Von wegen altbacken!

1883

Bäckermeister Johann F. Hamma gründet in der Schussenstraße in Ravensburg seine erste Backstube und den ersten Bäckerei-Laden.hamma-filiale

1938

Wilhelm Hamma übernimmt die elterliche Bäckerei und fügt nach Rückkehr aus dem 2. Weltkrieg 1953 ein Café hinzu.

1953

Wilhelm Hamma ergänzt die Bäckerei um das erste Café.gebackene-natur

1964

Franz und Ferdinand übernehmen die Geschäftsleitung nach dem Tod des Vaters.

1973

Zwischen 1973 und 1977 entstehen vier Filialenhamma-mobil

1979

Nach dem Tod von Franz Hamma führt seine Witwe Elizabeth gemeinsam mit Ferdinand das Geschäft weiter.

1983

Jubiläum: 100 Jahre Bäckerei Hamma. Die neue Backstube in der Weidenstraße wird eröffnet.riesen-maitorte

1991

Ferdinand Hamma führt die Bäckerei alleine. Die mittlerweile über 30 Filialen in der Region werden von der neuen Produktionsstätte im Kammerbrühl 32 in Ravensburg bestückt.

1998

Hamma übernimmt die Ulmer Traditions-Bäckerei Käßmeyer; 2007 erfolgt die Umfirmierung aller Filialen im Großraum Ulm in „Bäckerei & Konditorei Hamma“.

2006

Die vierte Generation tritt an: Tochter Simone Hamma steigt als vertriebserfahrene Wirtschaftswissenschaftlerin in die Geschäftsleitung ein.

2008

Jubiläum: 125 Jahre Bäckerei & Konditorei Hamma. Sohn Marc Hamma tritt als Bäcker und Wirtschaftswissenschaftler der Geschäftsleitung bei. Die Arbeit in der neuen Produktionsstätte in der Ravensburger Steinbeisstraße wird aufgenommen.